Bei der sogenannten 7-Tage-Inzidenz ist die Wissenschaftsstadt Darmstadt weit über den kritischen Wert von 50 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohnern geklettert. Hier sehen die Maßnahmen der CDU-geführten Hessischen Landesregierung zur Eindämmung der Corona-Pandemie vor, dass die Zahl der Menschen, mit denen man sich treffen darf, weiter reduziert wird.

Die Senioren Union der CDU und die Junge Union appellieren an einen solidarischen Umgang miteinander. „Derzeit befinden wir uns in einer sehr kritischen Phase. Die Infektionszahlen steigen wieder auf ein beängstigendes Niveau an und gerade wir Älteren und Personen mit Vorerkrankung sind von diesem Virus, dass uns seit Anfang des Jahres in Atem hält, stark gefährdet“, unterstreicht die Vorsitzende der Senioren Union Pia Listner. Der Vorsitzende der Jungen Union Kevin Kunkel ergänzt: „Es ist wichtig, dass wir in so einer Phase umsichtig miteinander umgehen und aufeinander Acht geben.“ Dabei spricht er vor allem die jüngere Generation an. Denn Bilder von großen Partyrunden passen oft nicht zum Abstandsgebot. „Größere Gruppenbildung bergen die Gefahr, dass sich eine Infektion schnell ausbreitet. Es soll natürlich niemandem Verboten werden, sich in entsprechenden Kleingruppen zu verabreden – wir möchten nur auf einen umsichtigen Umgang miteinander hinwirken“, erläutern Listner und Kunkel.

Mit ihrer „Einkaufshelden“-Aktion leistet die Junge Union einen wichtigen Teil zum Schutz der älteren Generation. Dabei gehen die jungen Christdemokraten für ältere und gefährdete Personen einkaufen, damit sich diese keiner unnötigen Gefahr aussetzen. Rund 150 Einkäufe wurden in Darmstadt durch die engagierten Mitglieder der JU bereits getätigt.

Aus Sicht der beiden CDU-Gliederungen können die Herausforderungen unserer Zeit nur gemeinsam bewältigt werden. „Nur zusammen können wir die aktuellen und kommenden Herausforderungen, ausgelöst durch die Corona Pandemie, bewältigen", so die beiden Vorsitzenden abschließend.

« Unterstützung vom Sportland Hessen Projektförderung für Darmstädter Theater »